WERKSTÄTTEN

Neue Impulse für die digitale Zukunft

Neben dem Panel ist NExT in sechs Werkstätten organisiert zu den Themen Digitale Projekte, Neue Technologien, Digitale Fähigkeiten, Organisation und Arbeitsweise, Kooperationen sowie Kommunikation und Marketing. Jede Werkstatt hat einen Werkstattleiter, der für seine Werkstatt ein Team aufstellt. Die Arbeit in den Werkstätten steht neben Teilnehmenden von NExT auch Interessierten aus Wirtschaft, Wissenschaft und anderen Bereichen offen. Die Mitglieder einer Werkstatt legen gemeinsam Vorhaben fest, die im Rahmen der Werkstatt erprobt werden sollen und testen die Vorhaben auf ihre Machbarkeit. Ziel der Werkstattarbeit ist es, das gewonnene Wissen anderen Behörden im Rahmen eines Digitalen Werkezugkastens zur Verfügung zu stellen.

Sie haben selbst Interesse, in einer der Werkstätten mitzuarbeiten, Ihre Expertise einzubringen und die Digitalisierung der Öffentlichen Verwaltung gemeinsam mit anderen Entscheidungsträgern zu gestalten? Kontaktieren Sie uns!.

Digitale Projekte

Innovative IT Projekte sind das Herzstück der digitalen Transformation

Durchführung von Projekten zur Digitalisierung von Unterstützungsprozessen, die in mehreren Behörden durchgeführt werden können

Werkstattleiter

Dr. Sven Egyedy

Auswärtiges Amt

Initiativen

  • Behördenübergreifende Entwicklung eines PoC für einen Messenger Communicator mit dem Ziel diese Technologie für Antragsverfahren (Use Case: Studentenvisa) zu erproben (AA)
  • Erprobung eines Chatbots im Servicecenter und Austausch über Erfahrungen (BAMF)
  • Definition einer gemeinsamen Vorgehensweise bzgl. digitaler Posteingang durch Austausch zu aktuellen Projekten (BAMF)
  • Bereitstellung eines Tools zur Bewerbervorauswahl für Personalabteilungen (BVA)
  • Bereitstellung eines “Sozialen Intranets“ für NExT Teilnehmer (ITZBund)

Ziele & Ergebnisse

  • Ableitung von Kernthemen für die Projektagenda der digitalen Transformation
  • Erkennen von Synergien und Abhängigkeiten in und um die Verwaltung
  • Definition von Rahmenbedingungen

Digitale Fähigkeiten

Digitale Fähigkeiten bilden die Basis für einen sicheren Umgang mit der digitalen Transformation

Entwicklung und Erprobung von Methoden zum Aufbau von digitalen Fähigkeiten

Werkstattleiter

Flottillenadmiral Roland Obersteg

Bundeswehr

Initiativen

  • Bereitstellung von Informationen und Erfahrungen zum Recruiting von IT-Spezialisten sowie Papieren zur Beschreibung von möglichen Fachkarrieren (BW)
  • Behördenübergreifende Entwicklung von Empfehlungen zur Identifikation und Rekrutierung von geeigneten Mitarbeitern im Bereich Digital und Sammlung nötiger Gesetzesänderungen zur Weiterentwicklung der Rahmenbedingungen für Akquise digitaler Talente (BW/BAMF)
  • Bereitstellung einer Plattform zum Austausch zwischen Personalabteilungen (BVA)
  • Erstellung von Best Practices durch Treffen zum Austausch mit Talent-Managern des Government Digital Services UK (BAMF)

Ziele & Ergebnisse

  • Identifikation von Kernkompetenzen für den digitalen Mitarbeiter sowie Erkennen von Kompetenzlücken
  • Ableitung von Kompetenzprofilen und Schulungsplänen mit konkreten Handlungsmaßnahmen

Neue Technologien

Zukunftstechnologien sind ein Schlüssel für den digitalen Wandel

Relevante Einsatzfelder für neue Technologien eruieren und bewerten

Werkstattleiter

Dr. Hans-Günter Gaul

Bundesnotarkammer K.d.ö.R.

Initiativen

  • Etablierung einer Veranstaltungsreihe zu relevanten Technologien
  • Aufbau von themenspezifischen Experten-Communities zur Ermittlung von Best Practices sowie PoC Portfolios zu folgenden Themen angedacht:

    - Blockchain

    - Data Analytics/Big Data

    - Künstliche Intelligenz / (Chat) Bots

    - Architektur

    - App-Entwicklung

    - Cloud Computing

    - Elektronische Identifizierung

Ziele & Ergebnisse

  • Identifikation und Bewertung von Potenzialen durch den Einsatz neuer Technologien in der Verwaltung
  • Wissensaustausch und dadurch Verkürzung des Prüfungs- und Einführungsaufwands bei der Digitalisierung
  • Impulsgeber mit Blick auf behördenübergreifende Einsatzfelder

Organisation & Arbeitsweise

Die zunehmende Innovationsgeschwindigkeit bedarf einer Flexibilisierung der Verwaltung

Erprobung von Organisationsformen, Arbeitsweisen und Change-management-Maßnahmen, die die digitale Transformation unterstützen

Werkstattleiter

Thomas Riede

Statistisches Bundesamt

Initiativen

  • Ermittlung von Best Practices für Einbindung Externer in agile Entwicklungsprojekte (z.B. Vergabe) durch Durchführung einer Umfrage zu gesammelten Erfahrungen zwischen NExT Teilnehmern (Destatis)
  • Analyse von Hindernissen (Regularien & Rahmenbedingungen) für Anwendung agiler Arbeitsweisen durch Durchführen einer Umfrage zwischen NExT Teilnehmern (Destatis)

Ergebnisse

  • Identifikation von kritischen Funktionen innerhalb der Organisationen, welche Potenzial für frei werdende Ressourcen bieten
  • Erarbeitung einer Organisation der Zukunft, die im Stande ist, Veränderungen konstruktiv zu begegnen

Kooperation

Im Rahmen eines ganzheitlichen Ansatzes werden strategische Partnerschaften aufgebaut

Entwicklung und Erprobung von Modellen für Kooperation mit verschiedenen Partnern zu verschiedenen Themen

Werkstattleiter

Jürgen Renfer

Kommunale Unfallversicherung Bayern

Initiativen

  • Aufbau eines externen Netzwerkes mit Behörden zum Wissens- und Erfahrungstransfer zur Evaluation möglicher behördenübergreifender Herangehensweisen zur ganzheitlichen Digitalisierung der Verwaltung eines Landes (z.B. Government Digital Service (UK), US Digital Service (USA), Frankreich, Dänemark) (BAMF)
  • Etablierung einer Plattform zum Austausch von Kontaktdaten für Aufbau eines Netzwerks u.a. mit externen Kontakten (BAMF)
  • Entwicklung und rechtliche Validierung der Rechtsform „Verein“ für NExT als Grundlage für Etablierung von Kooperationsmodellen mit Start-ups (z.B. Berufung eines Start-up Beauftragten, der mit Inkubatoren kooperiert) (BAMF)

Ziele & Ergebnisse

  • Identifikation von Kooperationspotenzial innerhalb der Organisation auf Basis bestehender Prozesse und der zukünftigen Ausrichtung
  • Abbau von Barrieren zur effektiven Integration von internen und externen Kooperationspartnern

Kommunikation & Marketing

NExT als behördenübergreifendes Netzwerk nutzt gezielt die verschiedenen Medien und Kanäle

Erprobung von Ansätzen für Kommunikation und Marketing im Kontext von Digitalisierung

Werkstattleiterin

Sophie Schwerdtle

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Initiativen

  • Erprobung eines Ansatzes zur gezielten Nutzung von Medien (zunächst Aufbau von Medienpartnerschaften und Nutzung von social media) (BAMF)
  • Aufbau einer Plattform zum Austausch von Werkstattinhalten (BSCW-Server) (BAMF)
  • Vorstellung von NExT und der NExT-Werkstätten durch Teilnahme an Messe "Digitaler Staat" (BAMF)
  • Erstellung einer Internetseite zur Präsentation von NExT und zur Bereitstellung von NExT Ergebnissen für Öffentlichkeit (BAMF)

Ergebnisse

  • Erkennen des veränderten Informationskonsums und Ableitung von Implikationen für die Verwaltung